Ein Abend über das Erobern und die Freiheit. Ein Performanceschauspiel und Konzert. Schauspieler, Tänzer, Performer und Laien als Akteure einer Raumverdichtung. Auf die Kompression folgt die Zerstäubung und die Verpulverung. Der Motor knattert. Es knallt.

Theater, UA: 14.2.2013, Schauspiel Köln, Regie: SEE!

Weitere Infos zur Inszenierung
Weitere Infos zum Text
Interview auf K.WEST